WIR KÖNNEN DEN WIND NICHT drehen, ABER DIE SEGEL ANDERS SETZEN (Aristoreles) – Einsatzbericht Nr. 108 von Bianka

“Ich war krank und länger nicht im Einsatz am Bahnhof und freute mich schon drauf. Schon recht früh war ich im Vereinsheim, weil wir einen Besucher erwarteten, schaute ich mich um. Wahnsinn was wir erreicht haben und wie schön es langsam wird… genug geträumt…
müssen ja noch einige Vorbereitungen getroffen werden.?

Schon mal 9 liter Kaffee gekocht und 10 liter Wasser für Tee. Mit Besuch noch nicht gerechnet.. sorgte dafür das ich fast in den Kaffee gesprungen wäre, als jemand hinter mir stand und laut an die offene Türe klopfte. “Hi, ich bin Yüksel. Die Bibi schickt mich. Die kommt auch gleich!” und strahlte mich an.
Prima, komm rein. Kaffee kommt gleich.

Nach und nach wurde es voller. Gabi noch etwas verpennt, Bibi abgehetzt, Elfi mit jeder menge Obst von REWE Meyer – Dinslaken, Markus direkt von der Arbeit, Renate strahlend, Michi mit kuchen und Ludger mit dem Bus.
Wildes gewusel…aber jeder weiß was zu tun ist und alles geht Hand in Hand.

Dann kam noch Diana mit ihrem kleinen Sohn Ben (unser angekündigter Besuch). Sie wollte uns kennen lernen und weil sie unsere Arbeit toll findet, kam sie mit einer Überraschung für uns! Wird aber noch nicht verraten ?

Endlich gings los… Pünktlich fing es an zu regnen und hörte nicht mehr auf. Was solls?! Wir meistern ganz andere Widrigkeiten ?
Bei dem kalten Wetter kam der Wirsingeintopf vom Gasthof Ortmanndoppelt gut an. Zum Nachtisch der Kuchen von Michi zauberte auch strahlende Gesichter bei Regen.

Viele Leute kamen heute zu uns: “Lasst euch nicht ärgern, ihr macht hier ne tolle Arbeit”. Zwei Frauen spendeten gleich 30 Euro. “Klasse was ihr macht!”. So viel Zuspruch von Leuten, die sonst nur vorbei eilen. Woran das wohl lag?!!

19.15 ist Zeit um bei Backwerk die Brötchen abzuholen. Bibi war heute dran. Sie kam zurück und erstmal sprangen 2 Herren aus dem Auto. Ich schaute erstmal verdutzt, aber bei Bibi überrascht uns nix mehr?? sie zuckte nur mit den Schulter und rief: “Die Jungs von Backwerk müssen den Zug kriegen. Hab ich die gleich mit den brötchen eingepackt.” ?

Als wir abbauten kam die nächste Dame. “Für euch!” Noch ne 5 euro Spende!
Bin ich froh wieder dabei zu sein…hab das alles so vermisst!?